Skip to main content

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundlegende Bestimmungen:

Folgende Geschäftsbedingungen sind Grundlage für alle Verträge, die zwischen Ihnen und mir (Luise Klarhorst, Yoga stimmt) geschlossen werden.

1. Zustandekommen des Vertrags

Zweck und Gegenstand des Vertrags sind der Kauf von Waren und Dienstleistungen, einschließlich der Buchung von Yogakursen und Workshops per Ticketkauf. Die Tickets berechtigen zur Inanspruchnahme der in der Produkt- bzw. Kursdarstellung beschriebenen Leistung innerhalb der jeweiligen Gültigkeitsdauer. Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie, bestätigen wir dieses Angebot anzunehmen.

2. Widerrufsrecht/Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen

*** Beginn der Widerrufsbelehrung ***

Widerrufsrecht

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Luise Klarhorst, Yoga stimmt, Schwartzkopffstr. 1, 15745 Wildau; kontakt@yoga-stimmt.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir ihnen alle Zahlungen, die wir von ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An Luise Klarhorst, Yoga stimmt, Schwartzkopffstr. 1, 15745 Wildau; kontakt@yoga-stimmt.com, 0163/7803738

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

*** ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG ***

3. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt über dein Kundenkonto in fitogram per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen oder weitere anzubieten

4. Haftungsausschluss

Der Kunde/die Kundin praktiziert eigenverantwortlich. Yoga stimmt übernimmt bei Schäden keine Haftung.

Der Kunde/die Kundin erkennt an, dass die vertragsgemäße Leistung weder eine Therapie noch eine Psychotherapie noch eine heilkundliche Behandlung darstellt und diese auch nicht ersetzt. Wir erbringen gegenüber dem Kunden auch keine medizinische Behandlung oder stellen diesem eine Diagnose aus, so dass auch kein Beratungserfolg geschuldet ist, sondern viel mehr besteht unsere Leistung in der Ressource orientierten und lösungsorientierten Weiterentwicklung des gesunden Kunden.

Der Kunde/die Kundin ist angehalten, dass er für seine körperliche und psychische Gesundheit stets selbst verantwortlich ist. Ferner ersetzen unsere Empfehlungen und Beratungen im Falle einer vorliegenden Krankheit keinesfalls die ärztliche Diagnose oder Behandlung. Der Kunde sollte daher die von uns bereitgestellten Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei Beschwerden sollte auf jeden Fall ärztlicher Rat eingeholt werden.

 5. Anmeldung, Absagen, Stornierung

Mit dem Kauf eines Kurs-, Klassen- oder Workshoptickets wird eine verbindliche Anmeldung zum entsprechenden Yogakurs oder Workshop getätigt. Anmeldungen sind personengebunden und grundsätzlich nicht übertragbar. Ausnahmen bestehen ausschließlich im Zuge der Ersatzsuche bei Workshopabsage (s.u.). Ein laufendes Kursticket kann nicht von verschiedenen Personen genutzt werden. Wir behalten uns vor, Anfänger- und Aufbaukurse erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Teilnehmern durchzuführen. Wird diese nicht erreicht, informieren wir spätestens 24 Stunden vor Beginn des Kurses die angemeldeten Teilnehmer. In dem Fall wird nach Absprache ermöglicht, entweder einen Alternativkurs zu besuchen, einen neuen Termin abzuwarten oder die Kurskosten in vollem Umfang zurückzuerstatten. Für Workshops gelten unterschiedliche Mindestteilnehmerzahlen, auf die ggf. in der Workshopbeschreibung hingewiesen wird. Bei Absage eines Workshops durch uns wird die Teilnahmegebühr schnellstmöglich in vollem Umfang erstattet, oder nach Absprache zur Einlösung bei einer späteren Gelegenheit gutgeschrieben. Bleibt der angemeldete Teilnehmer dem Kurs oder Workshop fern, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr. Für den Fall des schriftlich einzureichenden Rücktritts von verbindlichen Kurs- und Workshopanmeldungen gelten folgende Stornierungsgebühren, mit denen angemessener Ersatz für angefallene Aufwendungen geschaffen wird: Absagen für Workshops sind bis 3 Tage (72 Stunden) vor Beginn möglich. Absagen für Yogaklassen sind bis 1 Tag (24 Stunden) vor Beginn möglich. Präventionskurse können bis zu  4 Wochen vor Kursbeginn kostenlos storniert werden.

  • Workshops: weniger als 72 Stunden vor Beginn: 100% der Teilnahmegebühr
  • Yogaklassen: weniger als 24 Stunden vor Beginn: 100% der Teilnahmegebühr
  • Stellung einer Ersatzperson (ausschließlich für Workshops) ist möglich, bzw. Nackrücker über Warteliste, falls vorhanden
  • Präventionskurse: weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn: 100 % der Teilnahmegebühr
  • Yoga-Retreats: Stornofristen wie in den jeweiligen Events angebeben.
  • Halbjahrestraining: bis 6 Wochen vor Trainingsbeginn 50% der Kursgebühr, ab 6 Wochen vor Trainingsbeginn 100% Stornogebühr des Buchungswertes.

Laufzeittickets (z. B. 8er-Tickets) sind nicht übertragbar und personengebunden. Bei Nichtinanspruchnahme der damit verbundenen Teilnahme besteht kein Anspruch auf Erstattung oder Verlängerung.

5.1. Inhalte und Kurszeiten/-orte der Yogaklassen, -kurse und -workshops

Yoga stimmt behält sich vor, Inhalte, Kurszeiten und Kursorte anzupassen und abzuändern. Die Teilnehmenden werden darüber über den Kurskalender und ggf. per E-Mail informiert.

5.2. Krankheit/Verhinderung der Lehrkraft

Im Krankheits- oder Verhinderungsfall der Lehrkraft werden die Credits auf die Kundenkonten bei fitogram zurück erstattet. Termine werden via Mail abgesagt.

6. Gutscheine

Gutscheine sind ab Erwerb 3 Jahre gültig (Datum auf dem Gutschein). Ein Umtausch oder Barauszahlung ist ausgeschlossen. Um den Gutschein einzulösen, ist eine Anmeldung und Anlegung eines Kundenkontos bei fitogram nötig (Buchungsportal auf der Website). Plätze in Workshops und Probestunden können nur nach Verfügbarkeit vergeben werden.

7. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.